© TVB St. Johann
© TVB St. Johann

Ski amadé

Pistentouren-Routen

Ski amadé Panorama

Beste Orientierung mit dem Pistenpanorama von Ski amadé. Höhenmeter, Pisten und Lifte auf einen Blick!
Die Karten funktionieren am besten mit den neuesten Versionen von Google Chrome und Mozilla Firefox.

Pistentouren-Routen

Viele lieben es, bei einer Pistentour die Natur zu spüren und dabei die traumhafte Bergwelt zu entdecken, begleitet vom Bedürfnis in gesicherter Umgebung aufzusteigen sowie gefahrlos abzufahren. In den letzten Jahren war das Tourengehen aufgrund des Konfliktpotentials mit abfahrenden Skigästen und entstandener Gefahrensituationen in unserem Skigebiet meist nicht gestattet.

Aufgrund der großen Nachfrage nach einer organisierten Aufstiegsspur samt Skiabfahrtsmöglichkeit ist es uns im Rahmen einer breiten Initiative der Seilbahngesellschaften in Ski amadé nun gelungen, eine offizielle Tourengeherstrecke zu schaffen und auszuweisen. Tourengeherherz, was willst du mehr?
 

________________________________________________

28 Pistentouren-Routen

mit der Ski amadé ALL-IN Pistentouren Card

Die Ski amadé ALL-IN Pistentouren Card ist gültig auf allen ausgewiesenen und beschilderten Aufstiegsrouten in Ski amadé und ist nicht vor dem 08.10.2022 und nicht nach dem 01.05.2023 nutzbar.

Pistentouren-Tickets für die einzelnen Routen finden Sie auf der jeweiligen Detailseite. Die Karte ist während des Aufstiegs mitzuführen und bei Kontrollen durch die Bergbahnmitarbeiter vorzuzeigen.

Ticket Preis

Ski amadé ALL-IN Pistentouren Card

€ 240,00

TIPP: 28 Pistentouren Routen mit der Ski amadé ALL-IN Card White

€ 754,00

Pistentouren-Routen in Ski amadé

Alle auf einen Blick

Verschaffen Sie sich einen genauen Überblick über die Routen. Im Panorama können Sie Start und Ziel der Routen verfolgen.

Pistentouren im 3D-Panorama

Pistentouren im 2D-Panorama

 

Pistentouren-Routen
Typ Status Name Schwierigkeit Länge Höhendifferenz Gehzeit

Skitour Galsterberg:
Das Tourengehen am Galsterberg ist nur während der Pistenöffnungzeiten (8:30 bis 17:00 Uhr) erlaubt!

Abend-Skitour Galsterberg:
Das Pistengehen zu folgenden Tagen erlaubt:
Dienstag, Donnerstag und Samstag 

Auf der Piste 1 zwischen der GUB Talstation und der Galsterbergalmhütte ist das Pistengehen und Abfahren zwischen 18:00 und 23:00 Uhr erlaubt.

Der obere Teilbereich der Piste 1 (Bergstation Sessellift und der Galsterbergalmhütte) darf zwischen 18:00 und 21:00 Uhr genutzt werden.*

*Keine vertragliche Haftung für empfohlene Abendabfahrt!

Aufstiegsroute Rote 8er Grießenkar, Wagrain 4400m 913m 2 h
Aufstiegsroute Gernkogel, St. Johann/Alpendorf 6500m 1003m 2 h 51 min
Aufstiegsroute Eben 2600m 743m 1 h 45 min
Pistentour Flachauwinkl | Mooskopf 12400m 913m 2 h 30 min

Die Pistentourengeher-Route ist ab der Bergstation Hochbrandbahn geöffnet!

Geöffnet: 8:30 - 16:00 Uhr

Skitour Radstadt – Königslehen 4300m 666m 2 h
Skitour Altenmarkt – Hochbifang 3700m 665m 1 h 45 min

Die Aufstiegsspur führt dich durch den Wald von der Planai Seilbahn Mittelstation / Lärchkogelbahn Talstation bis zum Planai Gipfel hinauf.

Die Strecke ist derzeit nicht mehr begehbar! 

Bei der Gipfelbahn Hochwurzen startet die eigene Aufstiegsspur über eine teilweise präparierte Strecke und teilweise durch den Wald.

Die Spur ist während der Pistenöffnungszeiten Tag & teilweise Nacht begehbar.

Rittisberg Süd 3500m 482m 1 h 30 min
Tour Rittisberg Nord 2500m 482m 1 h 30 min

Öffnungszeiten:
Freitag, 23. Dezember 2022 bis Montag, 10. April 2023
Täglich von 8.30 bis 17.00

Weitere Info:
https://www.reiteralm.at/de/winter/fageralm/tourengehen

Ausgangspunkt: Mittelstation des Graukogelliftes in Bad Gastein.
Routen-Verlauf: Auffahrt mit dem Graukogellift I - nach der Mittelstation Graukogellift
zweigt rechts der Waldweg in Richtung Graukogelhütte ab. Man folgt einer schön
angelegten Spur durch einen lichten Zirbenwald bergauf. Nach der Querung des Sesselliftes ist es nicht mehr weit – die Graukogelhütte ist fast erreicht.
Tickets: Die Parkplatznutzung, die Auffahrt mit der ersten Sektion des Graukogelliftes, die Infrastruktur, die Nutzung der beschilderten Aufstiegsspur und die Skiabfahrt sind in der Pistentourengeher-Einzelkarte, der Pistentourengeher-Saisonkarte sowie in allen gültigen Mehrtages- und Winter-Saisonkarten (SSC, Ski amadé) inkludiert.

Ausgangspunkt: Parkplatz im Skizentrum Angertal in Bad Hofgastein.
Routen-Verlauf: Zu Beginn führt der Weg entlang des Skiweges in Richtung Hirschenhütte und weiter ins hintere Angertal. Der Pfad zweigt links vom Weg ab und führt
durch einen Wald bergauf. Die Jungeralm empfängt hungrige und durstige Tourengeher
herzlich und lädt zum Verweilen ein. Die Abfahrt erfolgt über die B20 oder über den
Skiweg B21 zurück ins Angertal.
Tickets: Die Parkplatznutzung, die Auffahrt mit der ersten Sektion der Goldbergbahn, die Infrastruktur, die Nutzung der beschilderten Aufstiegsspur und die Skiabfahrt sind in der Pistentourengeher-Einzelkarte, der Pistentourengeher-Saisonkarte sowie in allen gültigen Mehrtages- und Winter-Saisonkarten (SSC, Ski amadé) inkludiert.

Ausgangspunkt: Parkplatz im Skizentrum Angertal in Bad Hofgastein.
Routen-Verlauf: Die Tour startet im Skizentrum Angertal. Der erste kurze Anstieg
erfolgt entlang der Piste B11 und führt weiter über den leicht ansteigenden
alten Weg durch den Wald. Angekommen bei der zweiten Überquerung des Skiweges
hat man auch die Möglichkeit auf die Piste B11 zu wechseln. Der Weg schlängelt sich
weiter durch den tief verschneiten Wald. In der Höhe des Zielpunktes befindet sich die
Stubneralm. Die Abfahrt erfolgt über die B11.
Tickets: Die Parkplatznutzung, die Infrastruktur, die Nutzung der beschilderten Aufstiegsspur und die Skiabfahrt sind in der Pistentourengeher-Einzelkarte, der Pistentourengeher-Saisonkarte sowie in allen gültigen Mehrtages- und Winter-Saisonkarten (SSC, Ski amadé) inkludiert. 

Die Abend-Pistenskitour zur Stubneralm ist kostenlos (und auf eigene Gefahr)
Skitouren können immer dienstags bis 22:00 Uhr, ab 28. Dezember 2021 bis 5. April
2022 und an bestimmten Abenden um den Vollmond gemacht werden:
Montag, 17. & Dienstag, 18. Jänner 2022 | Dienstag, 15. & Mittwoch, 16. Februar 2022 | Freitag, 18. & Samstag, 19. März 2022

Ausgangspunkt: Parkplatz bei der Talstation der Schlossalmbahn in Bad Hofgastein.
Routen-Verlauf: Nach dem Eisenbahnviadukt zweigt man links (in Richtung Süden)
ab und folgt dem Verlauf der aufgelassenen „Kamin-Abfahrt“. Ab der Kreuzung am Skiweg
H9 befindet man sich auf der regulären Piste H8. Wenn man dieser folgt und die H3
quert, kommt man auf den Sommer-Weg in Richtung Speicherteich Haitzingalm. Dort
mündet diese Route in die Tour ST 6 Schlossalm-Aeroplan. Beide Touren führen hinauf
bis zur Bergstation Kleine Scharte.
Tickets: Die Parkplatznutzung, die Auffahrt mit der ersten Sektion der Schlossalmbahn, die Infrastruktur, die Nutzung der beschilderten Aufstiegsspur und die Skiabfahrt sind in der Pistentourengeher-Einzelkarte, der Pistentourengeher-Saisonkarte sowie in allen gültigen Mehrtages- und Winter-Saisonkarten (SSC, Ski amadé) inkludiert.

Ausgangspunkt: Mittelstation der Schlossalmbahn in Bad Hofgastein.
Routen-Verlauf: Auffahrt mit der Schlossalmbahn bis zur Mittelstation - Hier führt ein Skiweg nach rechts (in Richtung Norden) bis zur Talabfahrt H2a Aeroplan. Von dort gelangt man entlang der Tour ST 6 Schlossalm-Aeroplan bis zur Bergstation Kleine Scharte.
Skiweg B21 zurück ins Angertal.
Tickets: Die Parkplatznutzung, die Auffahrt mit der ersten Sektion der Schlossalmbahn, die Infrastruktur, die Nutzung der beschilderten Aufstiegsspur und die Skiabfahrt sind in der Pistentourengeher-Einzelkarte, der Pistentourengeher-Saisonkarte sowie in allen gültigen Mehrtages- und Winter-Saisonkarten (SSC, Ski amadé) inkludiert.

Ausgangspunkt: Parkplatz Talstation Goldbergbahn in Sportgastein; 
Start & Ziel: Der Aufstieg beginnt ab der Mittelstation. Die erste Sektion der Goldbergbahn ist im Tagesticket inkludiert. Von hier folgt man der beschilderten Strecke entlang des linken Pistenrandes auf der S1 bis zur Bergstation. Anfangs sind noch etwas steilere Hänge zu überwinden, danach geht es über ein flaches welliges Gelände weiter, bevor man den letzten mittelsteilen Anstieg zur Bergstation nimmt. Den Gipfel des Kreuzkogels erreicht man von der Bergstation aus in etwa 5 Minuten.
Tickets: Die Parkplatznutzung, die Auffahrt mit der ersten Sektion der Goldbergbahn, die Infrastruktur, die Nutzung der beschilderten Aufstiegsspur und die Skiabfahrt sind in der Pistentourengeher-Einzelkarte, der Pistentourengeher-Saisonkarte sowie in allen gültigen Mehrtages- und Winter-Saisonkarten (SSC, Ski amadé) inkludiert.

Scheppal Alm – Kings Cab | Mühlbach – Hochkönig 5810m 700m 2 h 30 min
Pistentour Kleinarl | Mooskopf 5230m 545m 1 h 30 min

Ausgangspunkt: Parkplatz bei der Talstation des Graukogelliftes in Bad Gastein.
Routen-Verlauf: Der Piste B4 folgt man bis zur Mittelstation. Bei der Mittelstation
kann man in die "Graukogelalm" einkehren, die sich in der unmittelbaren Nähe der Liftstation befindet. Ab der Mittelstation führt die Route entlang der Piste B2 vorbei am
Schlepplift Reicheben bis zur Bergstation Graukogel. In der "Graukogelhütte" kann
man sich aufwärmen und Speis und Trank genießen, ehe man die Abfahrt ins Tal über
die Naturschnee-Piste antritt.
Tickets: Am Graukogel ist das Pistentourengehen ohne Liftnutzung kostenlos.

Die Abend-Pistenskitour auf den Graukogel ist kostenlos (und auf eigene Gefahr)
Jeden Mittwoch und Freitag bis 27. März 2022 und an Vollmondabende können Skitourenbegeisterte, Bewegungssüchtige und Vollmondliebhaber bis 22.00 Uhr die Piste am Graukogel unsicher machen.

Vollmond-Termine:
• Mittwoch, 16. Februar 2022
• Freitag, 18. März 202

Ausgangspunkt dieser Skitour ist die Mittelstation der Gipfelbahn-Fulseck. Die Auffahrt mit der Gipfelbahn-Fulseck I ist im Preis des Skitourentickets enthalten. Von der Mittelstation aus geht man entlang der Piste bis zum Einstieg des Schneeschuhtrails. Durch den verschneiten Winterwald gelangt man zur Heumoosalm (im Winter nicht bewirtschaftet). Von dort erfolgt der Anstieg zur Arltörlkapelle. Bergauf geht es weiter in Richtung des Kieserls. Von dort erspäht man bereits das Ziel, die Bergstation Gipfelbahn-Fulseck. 

Skitour sixpack | Filzmoos 2400m 295m 45 min
Skitour Papageno | Filzmoos 3600m 552m 1 h

Ausgangspunkt: Diese Route ist eine Variante der ST 6 Schlossalm-Aeroplan.
Routen-Verlauf: Beim Speicherteich angekommen, besteht die Wahl zwischen den Zielen Kleine Scharte oder der Variante zur Haitzingalm. Wer lieber durch den Wald oder eine kürzere Tour gehen möchte, gelangt über den Speicherteich zu einem Waldstück und von dort aus direkt zur Haitzingalm. Für eine längere Skitour sollte der Weg über den Pistenrand bis zur Bergstation Kleinen Scharte gewählt werden. 
Ziel: Haitzingalm 
Höhenmeterprofil: 905 hm
Streckenlänge: 4,2 km
Gehzeit: 1 h 30 min
Schwierigkeitsgrad: Rot

Ausgangspunkt: Diese Route kann nur über die ST 5 Stubneralm erreicht werden.
Routen-Verlauf: Wer bei der Stubneralm angekommen noch nicht genug hat und noch Kraftreserven übrighat, kann seine Tour bis zur Senderbergstation verlängern. Dabei führt der Weg, bevor man zur Stubneralm gelangt, über die B18 hinauf und mündet dann ins Gelände bis zum Gipfel. Dort erreicht man direkt das Gipfelkreuz, die Sender- und Stubnerkogelbergstation sowie auch die Hängebrücke und die Aussichtsplattformen Tal- und Glocknerblick. 
Ziel: Bergstation Senderbahn 
Höhenmeterprofil: 447 hm 
Streckenlänge: 1,5 km
Gehzeit: 1 h
Schwierigkeitsgrad: Rot

Ausgangspunkt: Talstation Buchberg 1, weiter über Familienabfahrt
►  Variante 1: Kathialm – Skiroute Buchberg
►  Variante 2: Eyersberg – Buchberg 2
Höhenmeterprofil: 434 hm
Streckenlänge: 1,8 km
Gehzeit: ca. 1h 15 min
Schwierigkeitsgrad: Blau

Die Pistentouren-Routen werden ausgeschildert. Der Aufstieg für Tourengeher ist bis zur Pistensperre auf allen ausgewiesenen Pistentouren-Routen möglich. Der Aufstieg über die Piste Buchberg 1 ist für Tourengeher nicht erlaubt.

    leicht mittel schwer Skiroute Pistentouren-Route
    geöffnet geschlossen

Pistentouren – Regeln

1. Unsere Skipisten sind durchgehend während der Tages- und Nachtzeit für Skitourengeher ausnahmslos gesperrt! Auf speziell ausgewiesenen und beschilderten Routen (Pistentouren-Routen) ist der Aufstieg mit einem Pistentourenticket oder mit einem gültigen Skipass erlaubt. Jedwedes Zuwiderhandeln wird ausnahmslos geahndet.

2. Mit Erwerb eines Pistentourentickets sowie mit jedem gültigen Skipass wird die Berechtigung zur Benutzung der ausgewiesenen und beschilderten Route (Pistentouren-Route) als Aufstiegsspur erworben. Damit verbunden ist die Berechtigung zur Benutzung des Liftparkplatzes und der geöffneten Infrastruktureinrichtungen sowie die Nutzung der Skipisten zur Abfahrt während der Öffnungszeiten.

3. Die Benutzung der Aufstiegsspur ist ausschließlich zu den ausgewiesenen Pistenöffnungszeiten gestattet.

4. Die Benutzung der Aufstiegsspur erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko. Ausgenommen die Sicherung vor Lawinengefahr wird keinerlei Haftung für die Absicherung oder den Zustand der Route übernommen, jegliche Haftung auf Grund der Benutzung der Route gilt als ausgeschlossen. 

5. Es erfolgt keine Betreuung, Kontrolle oder Überwachung der Route. Jeder Tourengeher hat selbst zu entscheiden, ob die Schnee- und Witterungsverhältnisse, der Zustand der Route und seine eigene Erfahrung und Können einen sicheren Aufstieg zulassen.

6. Nachstehende Regeln sind zu berücksichtigen: 

  • Warnhinweise und lokale Regelungen beachten 
  • Betreten und Befahren gesperrter Pisten ausnahmslos verboten 
  • Pisten dürfen nur an den gekennzeichneten Stellen und nur mit genügend Abstand zueinander unter Rücksichtnahme auf Skifahrer gequert werden 
  • Mitnahme von Hunden auf Pisten ist untersagt


Jahrgangsbestimmungen
Für alle Personengruppen (0-99 Jahre)